14/15

Das erwartet Sie

Mit einen Blick in die Vergangenheit zeigen wir Ihnen, auf was Sie sich am Neuen Wall bald wieder freuen dürfen. Abwechslungsreiche Events, vielfältige Veranstaltungen und bunte verkaufsoffene Sonntage erwarten Sie.

Weeping Elephant

Die Skulptur The Weeping Elephant der Künstlerin Jantien Mook reiste um die ganze Welt. Nach Amsterdam, Rotterdam, Brüssel und Gent konnte man die Skulptur eines afrikanischen Elefanten vom 27. März bis zum 06. Mai 2018 auch auf dem Bürgermeister-Petersen-Platz bewundern. Damit besuchte die Skulptur erstmals Deutschland.

Der aus Buchenstämmen und Stahl bestehende fünf Meter hohe Elefant stammt aus der Serie „Ode to the wilderness“ der niederländischen Künstlerin und tourte seit gut zwei Jahren durch Europa. Ihre Skulpturen sind ein Appell an eine neue Betrachtung der Natur im urbanen Raum.

Mit ihrer Arbeit möchte die Künstlerin uns dazu einladen, unsere Umgebung anders wahrzunehmen und sich mit der Nachhaltigkeit unserer Gesellschaft auseinanderzusetzen. Freuen Sie sich auch nach der Krise auf besondere Veranstaltungen in unseren Quartieren.


Verkaufsoffene Sonntage

Letztes Jahr konnte am Neuen Wall am 7. April und 3. November im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags an spannenden Aktivitäten teilgenommen werden.

Der erste verkaufsoffene Sonntag im letzten Jahr stand unter dem Motto „City in Motion“ – Sport und Gesundheit. In der Zeit von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr konnte in der Hamburger Innenstadt nicht nur gebummelt, sondern auch an vielfältigen Aktionen zum Thema Bewegung, Fitness und Gesundheit teilgenommen werden. Am Neuen Wall konnte unter diesem Motto in den Frühling reingetanzt werden. Der erfahrene Tanzlehrer Wladimir Elesin von der Tanzschule „SwingAway“ bot nachmittags 30-minütige Schnupperkurse zum Swing-Tanzen an. Jeder der Lust hatte mitzumachen oder einfach Spaß am Zuschauen hatte war herzlich eingeladen.

Der letzte verkaufsoffene Sonntag im November war durch das Motto „Mit Kunst und Kultur in der City“ geprägt. Am Neuen Wall konnte in die Geschichte der Einkaufsstraße eingetaucht werden. In der Mellinpassage am Neuen Wall 13 konnte zwischen 13 Uhr und 18 Uhr dem Wandel der Zeit entflohen und ein Sprung in die Vergangenheit gewagt werden. In der Passage wurden historische Bilder vom Neuen Wall mit spannenden Informationen ausgestellt.

Neben der Vergangenheit, wurde auch die Gegenwart mit aktuellen Ausschnitten der berühmten Einkaufsstraße beleuchtet. Zudem konnte eine dauerhafte Erinnerung durch einen kostenlosen Silhouettenschnitt geschaffen werden.

Auch in Zukunft warten ganze Wochen des Shoppings auf Sie.

Sommergärten

Zwischen dem 29. Juli und dem 19. August 2019 wurde die Hamburger Innenstadt grün. In Zusammenarbeit mit den Business Improvement Districts Neuer Wall, Passagenviertel, Hohe Bleichen - Heuberg und Dammtorstraße wurde die Veranstaltung „Hamburgs Sommergärten 2019“ geplant und durchgeführt.

Bei der Eröffnungsfeier am 29. Juli kamen neben Grundeigentümern und Store-Managern auch die Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnungsbau, Frau Dr. Stapelfeldt, zum Heuberg. Nach ihrer Rede wurde Senatorin Dr. Stapelfeldt ebenfalls aktiv und pflanzte einen Lavendel ein. Damit setzte sie ein Zeichen, um Innenstädte neu zu denken und somit ein grünes, nachhaltiges sowie gesünderes Stadtleben zu fördern.

Unter dem Motto „Shop, Relax, Discover“ verwandelte sich die Hamburger Innenstadt in einen Ort der Entspannung. Am Neuen Wall spendeten Laubbäume während der heißen Sommertage etwas Schatten und luden zum gemütlicheren Bummeln ein. Auf der traditionellen „Summer Lawn“ wurde donnerstags, wie in den Jahren zuvor, ein Yogakurs angeboten. In Kooperation mit Yogalehrern von lululemon Hamburg konnten alle Interessierte an den Kursen kostenlos teilnehmen.

Auf dem Bürgermeister-Petersen-Platz konnte zudem ein Gewächshaus entdeckt werden. In dem Glashäuschen standen den Besuchern frische Kräuter und Gemüse zum Ernten bereit.

Ein besonderes Event fand am 10. und 17. August statt. Der mittlere Abschnitt der Luxus-Straße verwandelte sich mittags zum ersten Mal in eine autofreie Fußgängerzone mit Chill-Out-Musik. Durch die Genehmigung der Maßnahmen des Bezirksamts Hamburg-Mitte und der Polizei konnte getestet werden, inwieweit sich eine fußgängerfreundliche Zone auf die Innenstadt auswirkt.

Im letzten Sommer zeigte das BID Neuer Wall, wie ein nachhaltiges Stadtleben in Zukunft aussehen könnte.


Christmas Specials

Am 25. November 2019 wurde eine der wichtigsten Traditionen der Einkaufsstraße fortgesetzt: Zum 14. Mal wurde die Weihnachtsbeleuchtung vom Neuen Wall feierlich eingeschaltet. Dies ist traditionell der Startschuss für die Weihnachtszeit in der Hansestadt und geht mit weit mehr als lediglich dem Einschalten der Beleuchtung einher.

Erneut wurde der Bürgermeister-Petersen-Platz als temporärer Standort für die allseits bekannte Almhütte genutzt und erfreute sich an erneut großer Beliebtheit. Die gemütliche Almhütte mit Glühweinstand sorgte dabei mit der passenden Dekoration für eine festliche Stimmung.

Während des Merry Shopping Programms am Neuen Wall vergnügten sich die Besucher nicht nur mit Glühwein in der Almhütte, sondern konnten auch einen vier Meter großen Weihnachtsmann beim Spazieren über den Neuen Wall beobachten, der dabei von einem Gospelchor begleitet wurde.

Der Neue Wall ist zur Weihnachtszeit mindestens einen Besuch wert. Lassen Sie sich dieses bunte Treiben nicht entgehen.

Am 25. November 2019 wurde eine der wichtigsten Traditionen der Einkaufsstraße fortgesetzt: Zum 14. Mal wurde die Weihnachtsbeleuchtung vom Neuen Wall feierlich eingeschaltet. Dies ist traditionell der Startschuss für die Weihnachtszeit in der Hansestadt und geht mit weit mehr als lediglich dem Einschalten der Beleuchtung einher.

Erneut wurde der Bürgermeister-Petersen-Platz als temporärer Standort für die allseits bekannte Almhütte genutzt und erfreute sich an erneut großer Beliebtheit. Die gemütliche Almhütte mit Glühweinstand sorgte dabei mit der passenden Dekoration für eine festliche Stimmung.

Während des Merry Shopping Programms am Neuen Wall vergnügten sich die Besucher nicht nur mit Glühwein in der Almhütte, sondern konnten auch einen vier Meter großen Weihnachtsmann beim Spazieren über den Neuen Wall beobachten, der dabei von einem Gospelchor begleitet wurde.

Der Neue Wall ist zur Weihnachtszeit mindestens einen Besuch wert. Lassen Sie sich dieses bunte Treiben nicht entgehen.