7/15

Kontakt:

weitz-hamburg@weitz-porzellan.de

+49 511 59 09 7257

Anfahrt:

Neuer Wall 26, 20354 Hamburg

Route planen

www.weitz-porzellan.de




WEITZ: Erfolg mit langer Geschichte

Vor mehr als 175 Jahren, um genau zu sein 1848, eröffnete Wilhelm Weitz sein erstes Geschäft in Bad Pyrmont. Damit wechselte der gelernte Graveur vom Handwerk zum Handel – mit feinen Gläsern und Glaswaren.

Sein Sohn Friedrich Weitz stieg in seine Fußstapfen und eröffnete 1892 das erste Geschäft in Hannover. Auch hier wurde zunächst mit feinen Glaswaren gehandelt, bis zur Jahrhundertwende erstes Porzellan aus England hinzukam.

Dank des großen Erfolges wurden weitere Geschäfte in Bad Nauheim, Wiesbaden und auf Norderney gegründet.

Auf Norderney lernte er einen Mitarbeiter kennen, der die Familie Weitz lange begleiten sollte: Otto Töpperwien. Mit ihm gründete Friedrich Weitz 1904 das Ladenlokal in Hamburg am Neuen Wall. Kapital und Know-How vom Inhaber, gepaart mit dem tatkräftigen Einsatz von Töpperwien, waren die perfekte Mischung für eine Erfolg bringende und faire Partnerschaft. Sie hatte über 100 Jahre Bestand. Erst 1998 zog sich Familie Töpperwien aus dem operativen Geschäft zurück.

Neben dem Hamburger Geschäft wurden Niederlassungen in Düsseldorf, Köln, Kopenhagen und St. Petersburg eröffnet, die heute nicht mehr existieren.

Die W. Weitz GmbH & Co. KG  ist ein deutscher Einzelhandelsbetrieb für  Porzellan, Glas, Küchenzubehör, Haushaltswaren, Trinkgläser, Bestecke und Tischwäsche sowie ein Anbieter für Hochzeitslisten. Der Hauptsitz des familiengeführten Unternehmens befindet sich in Hannover – zudem gibt es zwei weitere Niederlassungen in Hamburg und Bielefeld. Geleitet wird Weitz in fünfter Generation durch Inhaber Jürgen Weitz.


WEITZ Hamburg

Direkt am Neuen Wall liegt das Hamburger WEITZ Haus. Bereits 1904 von Friedrich Weitz und seinem Mitarbeiter Otto Töpperwien  gegründet, steht es noch immer an der gleichen Stelle wie damals.

Der Neue Wall ist eine der exklusivsten und beliebtesten Einkaufsstraßen der Stadt. Nahtlos fügt sich das seit 1998 in die Weitz Gruppe eingegliederte Ladenlokal, als eines der exklusivsten Geschäfte der Branche in Deutschland, in dieses edle Umfeld ein.

Auf einer Fläche von 850 Quadratmetern erwartet die Kunden eine einzigartige Auswahl an Glas und Porzellan sowie Bestecken und hochwertigen Kochwerkzeugen.

Besonders der historische 1. Stock -  das sogenannte Porzellan Kabinett – ist mit seiner Produktauswahl und der einmaligen Einrichtung aus den 20er Jahren sehenswert.

Unser Erfolgsgeheimnis

Seit 1996 führt Jürgen Weitz das Familienunternehmen in fünfter Generation. Das Unternehmen W.Weitz ist offen für Trends – aber nur wenn die traditionellen Werte gewahrt werden. Ehrlichkeit, Kundennähe und natürlich beste Qualität der Produkte bilden nach wie vor das Fundament unseres täglichen Schaffens. Der Erfolg und unsere zufriedenen Kunden geben uns Recht. Inzwischen gibt es vier Geschäfte – in Hannover, Hamburg (2x) und Bielefeld sowie einen Onlineshop.

Wir arbeiten mit Artikeln, an denen wir Freude haben und von denen wir überzeugt sind. Unser Sortiment umfasst ausschließlich Artikel von namhaften Herstellern, wie Dibbern, KPM Berlin, Robbe-Berking, Christofle, Hermes Paris, Wilkens, Baccarat, Rosenthal, Riedel, Rösle, Le Creuset und viele mehr. Diese Hersteller verbürgen für Ihre Produkte eine nachhaltige Qualität und können langfristig Ersatz anbieten.

Jedes Mitglied des Weitz-Teams hat Freude an unseren Produkten und Leidenschaft für das tägliche Tun. Das spürt jeder, der uns besuchen kommt.

Von Anfang an voll auf Kurs

Jürgen Weitz wurde 1959 in Hannover geboren. Bis zum Abitur 1978 besuchte er hier die Tellkampfschule. Anschließend studierte er, nach geleistetem Wehrdienst, BWL – ebenfalls in Hamburg. Schon damals zog es ihn in dieselbe Branche wie seinen Vater und so war es nur konsequent, dass er nach dem Examen 1985 eine Ausbildung bei Villeroy & Boch in New York absolvierte.


Hiernach zog es ihn zurück in die Heimat. Er leitete zwei Villeroy & Boch-Filialen in Hamburg. 1996 übernahm er den Betrieb seines Vaters und kaufte 1998 das Hamburger Geschäft von Dirk Töpperwien dazu. 2004 folgte die Eröffnung der Filiale in Bielefeld. Heute ist Jürgen Weitz verheiratet und Vater von vier Kindern, sowie Inhaber der Firma W.Weitz GmbH & Co KG mit vier Geschäften. Man darf hoffen, dass auch die nächste Generation so viel Gespür für hochwertige Tischkultur und ebenso viel Freude daran hat.

„Ich habe eine Aufgabe, die mir einfach nur Freunde macht, ich liebe meine Kunden, ich mag meine Ware – was gibt es Schöneres, als das zu gestalten, was einem Spaß macht?“ Jürgen Weitz